WALD IN BERLIN

Wald in Berlin

Fast ein Fünftel der Stadt ist heute bewaldet. Mit rund 29.000 ha Wald verfügt Berlin über den größten städtischen Wald in Deutschland. Innerhalb Berlins befinden sich ca. 16.500 Hektar Wald in Landesbesitz. Weitere 12.000 Hektar des Berliner Waldes liegen, historisch bedingt, im benachbarten Brandenburg.

Auch wenn Berliner Wälder bereits verschiedentlich einen hohen Laubholzanteil aufweisen, besteht der Berliner Wald noch zu ca. 65 % aus Kiefer, gefolgt von 13 % Eiche und 10 % Buche. Der Rest verteilt sich auf andere Laubholzarten.

Die Bewirtschaftung der Wälder erfolgt durch die Berliner Forsten. Diese gliedern sich auf in das Landesforstamt Friedrichshagen und die vier Forstämter Grunewald, Tegel, Pankow und Köpenick mit insgesamt 29 Revierförstereien.

Die Wälder der Berliner Forsten innerhalb und außerhalb der Landesgrenzen werden seit Jahren naturgemäß bewirtschaftet - zertifiziert nach FSC (Forest Stewardship Council) und den darüber hinausgehenden Richtlinien des Naturland-Verbandes. 

Die Berliner Forsten sind für uns als SDW ein wichtiger Partner bei der Umsetzung unserer Aufgaben und Ziele.

Weitere Informationen unter: www.stadtentwicklung.berlin.de/forsten/

www.sdw.de

TERMINE
JETZT ABONNIEREN 

 

WALDWISSEN FÜR ERWACHSENE interaktiver Waldspaziergang Ein interaktiver Streifzug durch den deutschen Wald!   MITGLIED WERDEN!MitwirkungWir freuen uns, melden Sie sich noch heute bei Ihrem Landesverband...