Nachhaltige Freiflächennachnutzung des Flughafen Tegel

Nach der für die kommenden Jahre erwarteten Inbetriebnahme des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg soll der Flugbetrieb in Tegel eingestellt. Ähnlich wie bei den bereits geschlossenen Berliner Flughäfen Tempelhof, Johannisthal und Gatow stellt sich auch für den Flughafen Tegel u.a. die Frage der Freiflächennachnutzung. Mehrere 100 ha offenes Flugfeld müssen zukünftig in eine andere Nutzungsform überführt werden.

In den 1970´er Jahren sind im Rahmen des damaligen Flughafenausbaus Tegel große Waldflächen gerodet worden. Auch außerhalb des Flughafens wurden und werden in der Einflugschneise Waldbäume gerodet oder gekappt. Wir als SDW setzen uns dafür ein, nach der Schließung des Flughafens auf Teilbereichen des Flugfeldes wieder aktiv Wald entstehen zu lassen bzw. dort eine natürliche Waldentwicklung zu ermöglichen.

Mit dieser Forderung steht die Schutzgemeinschaft in der Diskussion mit den anderen Naturschutzverbänden, die auch zukünftig die bisherige Offenlandsituation erhalten wissen möchten. Auf den bislang offengehaltenen Flächen des derzeitigen Flugfeldes haben sich u.a. ökologisch besonders bedeutsame Heide- und Magerrasenstrukturen sowie vereinzelte Feuchtwiesen entwickelt bzw. sind als Relikt vorangegangener Nutzungen erhalten geblieben. Die Bedeutung dieser Offenlandbiotope vor Augen, wird durch SDW die Ansicht vertreten, dass diese Lebensräume auch bei einer eventuellen teilflächigen Wiederbewaldung zu erhalten und zu pflegen sowie ggf. auch weiterzuentwickeln sind.

Um sicherzustellen, dass ein möglichst großer und weitgespannter Freiflächenanteil dauerhaft für Naturschutzzwecke gesichert ist, wurde seitens der SDW angeregt, die verbleibenden naturschutzrelevanten Freiflächen des Flugfeldes rechtlich als Wald auszuweisen. Somit wären diese Bereiche nicht nur naturschutz- sondern zusätzlich auch forstrechtlich unter Schutz gestellt. Diese Vorgehensweise würde aus unserer Sicht die Wirksamkeit von Schutzrechten erhöhen und erweitern. Diese Sichtweise wird von anderen Naturschutzverbänden nicht vorhaltlos geteilt. Gleichwohl gibt es in Berlin bereits entsprechende positive Beispiele, bei denen im Wald gelegene großflächige Offenlandbiotope erfolgreich gepflegt und entwickelt werden können.

Die Abstimmungsprozesse über die nachhaltige Freiflächennachnutzung des Flughafens Tegel sind noch lange nicht abgeschlossen.

www.sdw.de

TERMINE
JETZT ABONNIEREN 

 

WALDWISSEN FÜR ERWACHSENE interaktiver Waldspaziergang Ein interaktiver Streifzug durch den deutschen Wald!   MITGLIED WERDEN!MitwirkungWir freuen uns, melden Sie sich noch heute bei Ihrem Landesverband...